| Allgemein

Das neue Handbuch der Betriebsführung – betriebswirtschaftliches Wissen für das Elektrohandwerk

DSC_0341

Sabine Bernstein und Ulrich C. Heckner präsentierten auf der Light + Building gemeinsam mit der Lektorin Sara Neumann vom Hüthig-Verlag das neue Fachbuch für das Elektrohandwerk.

In diesem betriebswirtschaftlichen Fachbuch werden alle Fragen von der Existenzgründung des Unternehmens bis hin zur Insolvenzvermeidung behandelt. Auf über 400 Seiten gibt es viele  Tipps und Tricks für gestandene Elektrohandwerksbetriebe, aber auch für Existenzgründer, die den Schritt in die Selbständigkeit wagen wollen.

Gemeinsam mit der Meisterschule am Ostbahnhof in München wurden Lehrinhalte für den kaufmännischen Teils der Meisterprüfung im Elektrohandwerk erarbeitet.

Eine Fülle an Experten hat ihren Beitrag zu diesem Fachbuch geleistet.

ISBN: 978-3-8101-0375-8
Preis: 41,80 €
Bezug über: https://shop.elektro.net/Betriebsfuehrung/Das-Handbuch-der-Betriebsfuehrung-oxid.html?listtype=search&searchparam=heckner

| Tipps & Tricks

Tipps zur Betriebsorganisation – BBOS (Büro- und Baustellen-Organisation)

Wir empfehlen allen Handwerkern und nicht nur Betrieben aus dem Elektrohandwerk das Betriebs- und Baustellenorganisationssystem von Andreas Dörflinger „BBOS“. Wer seine Betriebsorganisation im Elektrohandwerk und anderen Handwerkszweigen optimieren will, findet hier das richtige Werkzeug.

Durch das Baustellenorganisationsystems (BOS) wird die Kommunikation mit den Mitarbeitern auf der Baustelle sichergestellt und für eine lückenlose Dokumentation gesorgt. Hierzu wurde ein spezielles Registersystem für Büro- und Baustellenordner entwickelt. Als Basis für das Qualitätsmanagement, z.B. nach DIN ISO 9001, enthält BBOS darüber hinaus viele Hilfen, Begriffserklärungen, Prozessbeschreibungen und vieles mehr. Alle Dateien liegen im Microsoft Excel® und Microsoft® Word-Format vor und sind individuell an die Bedürfnisse des Betriebes ohne Programmierkenntnisse anpassbar. Es ist keine Anschaffung zusätzlicher Software oder Softwareschulung erforderlich.

Kosten BBOS für das Elektrohandwerk:
Euro 399,00 zuzügl. 19 % Mehrwertsteuer plus Versand und Nachnahme

Kosten BBOS für das Baugewerbe:
Euro 399,00 zuzügl. 19 % Mehrwertsteuer plus Versand und Nachnahme, Verkauf ausschließlich an Mitglieder des Vereins „Bauen mit IQ e.V.“

Hier können Sie BBOS bestellen: http://www.bbos.de/

| Seminare & Workshops

Führen für Profis

F&H (Frau & Handwerk) Seminar am 18. und 19. Februar 2016

„Führen mit Profil – so würde ich dieses Seminar lieber nennen“, sagt Angelika Kirch, Referentin aus dem Hause Heckner zu Beginn der 2-tägigen Weiterbildung, „denn gerade in unsicheren Zeiten sehnen sich Mitarbeiter nach authentischen Führungskräften mit Persönlichkeit und Charisma“. Authentisch sein ist das Zauberwort, denn authentische Führungspersönlichkeiten schaffen es auch in schwierigen Zeiten, ihre Mitarbeiter zu motivieren und auch bei unpopulären Entscheidungen auf Kurs zu halten und zu motivieren. Das Thema betrifft das Handwerk, den Handel und Dienstleistungsunternehmen gleichermaßen. Klicken Sie hier für den ausführlichen Artikel.

| Allgemein

Wie motiviert sind die Mitarbeiter im Elektrohandwerk?

Ein gutes Betriebsklima, klare Strukturen im Unternehmen und leistungsorientierte Bezahlung sind die wichtigsten Kriterien bei der Motivation von Mitarbeitern im Elektrohandwerk. Die Ergebnisse einer Umfrage der Unternehmensberatung Heckner aus den Jahren 2011 und 2015 zeigen, welche Rahmenbedingungen Unternehmen des Elektrohandwerks schaffen müssen, um gute Mitarbeiter zu binden.

| Allgemein, Gesetze & Richtlinien, Seminare & Workshops

Neues zu den Bundeszuschüssen ab 01. Januar 2016

Der Bundeszuschuss für ERFA-Gruppen und Seminare wurden gestrichen. Alle Bemühungen, auch von Seiten unserer Kunden, dieses Förderprogramm zu erhalten, waren leider erfolglos. Die Förderung der Bundeszuschüsse für Betriebsberatungen wird aber auch nach dem 01. Januar 2016 fortgesetzt.

Wer bereits bis Ende des Jahres 2015 die Förderkontingente ausgeschöpft hat, kann erneut einen Zuschuss für Beratungen, die von der Unternehmensberatung Heckner durchgeführt werden, beantragen.

Den folgenden Merkblättern „Förderung unternehmerischen Know-hows“ und „Unternehmen in Schwierigkeiten“ können Eckdaten und Voraussetzungen im Detail entnommen werden.

Egal, ob Workshop mit den Mitarbeitern inkl. Erarbeitung eines Maßnahmenplans oder eine Strategieberatung mit dem Chef: Nennen Sie uns Ihre Themen, wir sagen Ihnen, ob und in welcher Höhe der Staat für Ihr Unternehmen einen Zuschuss bereithält.

Wenn Sie Fragen zu den Zuschüssen haben, beantworten wir Ihnen diese gerne.

| Allgemein

Personalführung – die größte Herausforderung für Unternehmer und Führungskräfte

Neue Mitarbeiter zu finden ist insbesondere im Elektrohandwerk extrem schwierig geworden. Umso wichtiger ist es, die betriebliche Mitarbeiterführung so auszurichten, dass der bestehende Personalstamm zufrieden ist und dem Unternehmen langfristig erhalten bleibt.

Vor diesem Hintergrund gewinnen die Ergebnisse einer Befragung, die die Unternehmensberatung Heckner im Sommer 2014, gemeinsam mit der Zeitschrift „de“, durchgeführt hat, besondere Bedeutung. Klar wird eines: Geld alleine macht nicht glücklich und bei den Motivationsfaktoren steht Geld weit im Hintergrund. Wer sich mit dieser Studie beschäftigt, wird erkennen, was er tun muss, um seine Personalführung auf den aktuellsten Stand zu bringen.

| Allgemein

ERFA-Gruppen oder Netzwerk-Gruppen

Eine hervorragende Möglichkeit zum Erfahrungsaustausch von Betrieben mit ähnlichen Strukturen. Die Spielregeln zur ERFA sind einfach: Absolute Offenheit und ein neuer Teilnehmer wird erst dann in die Gruppe aufgenommen, wenn alle bisherigen Teilnehmer einverstanden sind.

Wie eine ERFA-Tagung abläuft und welche weiteren spannenden Informationen dort gewonnen werden, ist einem Artikel in der Zeitschrift „de“ vom Februar 2016 zu entnehmen.

| Allgemein

Deutscher Unternehmerpreis Elektrohandwerk, verliehen vom ZVEH in Zusammenarbeit mit der Zeitschrift „de“

Die Jurysitzung für den deutschen Unternehmerpreis Elektrohandwerk, der am 14. März 2016 auf der Light + Building verliehen wird, hat am 18. Januar 2016 im Haus des Süddeutschen Verlages in München stattgefunden.

Die Gewinner wurden bereits benachrichtigt und werden am 14. März 2016 um 16:00 Uhr in angemessenem Rahmen auf der Light + Building in Frankfurt geehrt.

| Allgemein

Neue Beraterin bei der Unternehmensberatung Heckner

Wir heißen unsere Kollegin Corinna Pokrant herzlich willkommen. Frau Pokrant ist seit 01. Oktober 2015 bei der Unternehmensberatung Heckner tätig. Als Juniorberaterin unterstützt sie das Beraterteam in allen Aufgabenbereichen, wie z. B. bei Seminaren, Workshops und Beratungen. Dabei wirft sie insbesondere einen Blick „hinter die Kulissen“ mit dem Ziel, neue Strategien und Lösungsansätze zu entwickeln.

Wir freuen uns auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit!

| Gesetze & Richtlinien

Erbschaftssteuer – Gesetzesentwurf zur Anpassung der Erbschaftssteuer trifft auch das Elektrohandwerk

In der Zeitschrift „de“ und auch in „impulse“ sowie weiteren Publikationen hat die Unternehmensberatung Heckner immer wieder Stellung zu den erwarteten Veränderungen bei der Erbschaftssteuer genommen.

Im Gesetzesentwurf, der am 08.07.2015 vorgelegt wurde, sind die neuen Regelungen aufgeführt.

Kleinere Unternehmen bis 20 Mitarbeiter waren bisher faktisch von der Erbschaftssteuer befreit. Jetzt will das Bundeskabinett die Daumenschrauben anziehen, um mehr Geld in die Kassen des Finanzministers zu spülen.

Unternehmen mit nicht mehr als drei Beschäftigten

In dieser Größenklasse wird bei der Übertragung des Unternehmens auf eine Prüfung der Erbschaftssteuer verzichtet. Die Übertragung soll damit erbschaftssteuerfrei sein.

Unternehmen mit vier bis zehn Beschäftigten

Innerhalb von fünf Jahren soll die Lohnsumme 250 % der Ausgangslohnsumme nicht unterschreiten. Innerhalb von sieben Jahren muss die Lohnsumme bei 500 % liegen.

Das heißt: Wenn innerhalb von fünf Jahren der Personalstamm um weniger als 50 % reduziert oder erhöht wird, werden die Betriebe von der Erbschaftssteuer befreit. Oder: wenn innerhalb von sieben Jahren 500 % der Lohnsumme gezahlt wird, ist ebenfalls eine Befreiung möglich. Vereinfacht gesagt: wenn in diesem Sieben-Jahres-Zeitraum 71 % der Lohnsumme aus dem Anfangsjahr bezahlt wird, dann ist die Befreiung gegeben.

Unternehmen mit elf bis 15 Beschäftigten

Fünf Jahre lang soll die Lohnsumme 300 % der Ausgangslohnsumme betragen. In sieben Jahren darf die Lohnsumme nicht 565 % unterschreiten. Dies bedeutet, dass 80,7 % der Ausgangslohnsumme gezahlt werden müssen.

Bei der Anzahl der Beschäftigten werden Personen in Mutterschutz, Elternzeit, Langzeitkranke und Auszubildende nicht mitgerechnet.

Viele Politiker und Verbände wünschen sich eine Nachbesserung. Wir, die Unternehmensberatung Heckner, halten Sie auf dem Laufenden, wie sich das Thema Erbschaftssteuer weiterentwickelt.